Projekte » Gesundheit 

Ernährungsführerschein der 3. und 4. Klassen

Die 3. Klassen der Theo-Betz-Schule werden von den beiden Fachlehrerinnen A. Althammer und G. Burger in die Geheimnisse einer gesunden und nachhaltigen Ernährungsweise eingeweiht. Das Fachlehrerseminar von Fr. Gisela Burger schult im Rahmen ihrer Ausbildung die 4. Jahrgangsstufen. Vier unterschiedliche, auf einander aufbauende, didaktisch aufbereitete Module durchlaufen die Schüler/innen in jeweils 1 Doppelstunde.

Begriffe wie „regional, saisonal, Ernährungspyramide und Ampelfarben“ sind den Schüler/innen nun ebenso geläufig, wie Arbeitsplatzhygiene und z.B. Schneidetechniken. Damit das erlernte Wissen nicht isoliert steht, dürfen die Schüler/innen das Erlernte sofort in die Praxis umsetzen. Ganz im Sinne eines ganzheitlichen, handlungs- und kompetenzorientierten Unterrichts. Mit Beigeisterung wurden „lustige Brotgesichter“, Schlemmerquark, Nudelsalat usw. selbst zubereitet und mit gutem Appetit verzehrt. Unterstützt wird das Projekt bei der Zubereitung von größeren Kochaufgaben durch Fr. Knittel, die die Theo-Betz-Schule als Ernährungscoach unterstützt.

Gesundes Pausenfrühstück

Jeden Tag essen die Schüler der Klasse 2c mit Heißhunger Obst und Gemüse, das die Eltern (zusätzlich zum EU-Obst am Donnerstag und Freitag) ihren Kindern in die Schule bringen.

Theo-Betz-Grundschule Neumarkt wird der Umweltpreis 2013 zuerkannt

 „Nachhaltiger Umweltschutz beginnt im Kopf jedes Einzelnen, ob klein oder groß“. Das waren die Worte von Landrat Albert Löhner bei der Verleihung der 21 Umweltpreise an Schulen des Landkreises Neumarkt. 

Kooperationsvereinbarung

Beide Institutionen bekunden mit dieser Vereinbarung ihre fest Absicht, neue Impulse für die fußballerische und damit sportliche Förderung von Kindern zu geben.

Feuerwehrmann an der Theo-Betz-Grundschule

Herr Hierl von der Berufsfeuerwehr Nürnberg informierte am Dienstag, den 03.12.2013 unsere Kinder der Klasse 3d in der Theo-Betz-Grundschule rund ums Feuer.

Als erstes wurden die Grundschüler mit der nötigen Ausrüstung vertraut gemacht. Herr Hierl hatte dazu einige Gegenstände aus seinem Arbeitsalltag mitgebracht, welche die Schüler aus der nächsten Nähe begutachten konnten. Auch wurde auf den heutigen Stand der Technik im Vergleich zu früher eingegangen. Da sich die Schüler der 3. Jahrgangsstufe zur Zeit im Fach HSU mit dem Thema „FEUER“ beschäftigen, hat Herr Hierl eine praxisnahe Löschübung, durch Legung einer offenen Feuerquelle, am Schulhof demonstriert. Hierbei hat er verschiedene Brandherde und deren sachgemäße Bekämpfung gezeigt. 

Zum Abschluss wurden die interessierten „Feuerwehrnachwuchskräfte“ ausgiebig über das Verhalten im Notfall informiert. Die Theo-Betz-Grundschule muss ab sofort keine Angst vor eventuellen Bränden haben, sie hat genug Profis, die im Ernstfall wissen was zu tun ist. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3d bedanken sich bei Herrn Hierl für diesen tollen Vormittag.

Lukas Zißler 3d

„Gelbe Engel“ helfen auf Schulweg

Auftaktveranstaltung des ADAC für die Oberpfalz an der Theo-Betz-Schule.

Der ADAC verteilt in Zusammenarbeit mit der Deutschen Post, der Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und dem Verband der Automobilindustrie /VDA) bundesweit 770 000 Sicherheitswesten an Schulanfänger.

Die Auftaktveranstaltung in der Oberpfalz fand am 13. September 2013 im Mehrzweckraum der Theo-Betz-Schule statt. Schulleiter Michael Rüttinger begrüßte den nordbayerischen ADAC-Vorsitzenden Herbert Behlert, Oberbürgermeister Thomas Thuman und den Polizeivizepräsidenten Michael Liegl. Herbert Behlert wünscht sich, dass die Erstklässler durch das Anziehen der Warnwesten heil zur Schule und nach Hause kommen. Thomas Thuman ermahnte die Kinder: „Ich hoffe, dass ihr die Westen immer tragt.“ 

Michael Liegl sieht die Erstklässler an der Theo-Betz-Schule in guten Händen, denn hier werde Verkehrserziehung gelebt und somit ein wichtiger Beitrag zur Senkung der Unfallzahlen geleistet. Aufmerksam verfolgten die Erstklässler das Theaterstück vom kleinen Bären und vom kleinen Tiger. Das richtige Verhalten im Straßenverkehr wurde hierbei gezeigt. Die Gesangsstücke zwischen den Szenen vertieften das Gelernte nochmals. Im Anschluss an das Theaterstück brachte der Postbote mit dem Postfahrrad die Warnwesten in den Mehrzweckraum. Die geladenen Gäste zogen den Erstklässlern die „gelben Engel“ an. 

Zum Abschluss durften sich die Erstklässler in der Mensa mit Brezen und Saft stärken. Voller Stolz zeigten sie danach ihre gelben Westen den Eltern. 

Klimabotschafter der Theo-Betz Grundschule

Bereits im letzten Jahr durften in den dritten und vierten Jahrgangsstufen einige Kinder als Klimabotschafter an der Umwelt-Kinderakademie in Neumarkt teilnehmen. In Zusammenarbeit mit der bioVerum Stiftung wurden die Kinder zum Thema Klimagerechtigkeit und Ernährung ausgebildet. Nun tragen sie dieses Wissen in kleinen Vorträgen in die Klassen weiter.

Frühstücksprojekt „denkbar“

Ohne Frühstück in die Schule? – Das ist seit Februar kein Thema mehr an der Theo-Betz-Schule in Neumarkt. Jeden Morgen  ab 7.15 Uhr findet sich eine ganze Reihe von Buben und Mädchen im Frühstücksraum der Schule ein und erhält dort ein kostenloses Frühstück. Möglich macht dies eine Initiative des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes, unterstützt und finanziert durch die Benefizaktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks.

Ziel des Projekts  „denkbar“ ist es, vor allem sozial bedürftigen Kindern aber auch solchen, die aus unterschiedlichsten Gründen mit leerem Magen in die Schule kommen, den Start in den Schultag mit einem gesunden Frühstück zu erleichtern.  Dabei sind leere Mägen nicht immer eine Frage der Herkunft und des Einkommens der Eltern. Es gibt auch Kinder aus wohlhabenden Familien, die allein gelassen werden und ihren Alltag mehr oder weniger selber bewältigen müssen. Das Schulfrühstück wendet sich deshalb an alle, die Hilfe brauchen und annehmen wollen.

Inzwischen werden bayernweit 78 Schulen  unterstützt, sechs davon in der Oberpfalz, vier im Landkreis Neumarkt. BLLV-Bezirksvorsitzende Ursula Schroll informierte sich vor Ort über das Projekt und war begeistert, wie gut dies bei den Kindern ankommt.

Am täglichen Schulfrühstück in der Theo-Betz-Grundschule nehmen ca. 20 bis 40 Kinder teil. Sie werden von eigens dafür angestellten Frühstückslotsen betreut, denen wir gerne über diesen Weg herzlich danken.